Aktuelle ProjekteErweiterte Suche

Detailansicht

Josef Baumgartner (Projektleitung)
Wirkungen von Steueranreizen auf ausländische Direktinvestitionen in Forschung und Entwicklung und verwandten Bereichen
Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Mit finanzieller Unterstützung von: Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank
Die steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung wurde in Österreich in den letzten Jahren ausgeweitet: Die Forschungsprämie wurde ab 2016 von 10% auf 12% und 2018 neuerlich auf 14% erhöht. Auch andere EU-Länder bauten die steuerliche Begünstigung von Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in den letzten Jahren aus oder führten Instrumente erstmals ein (in den EU-Ländern 2010/2016 insgesamt 20 Einzelmaßnahmen). Befürworter der steuerlichen F&E-Förderung argumentieren, eine F&E-Förderung sei ein wichtiger Standortfaktor für F&E-Aktivitäten multinationaler Unternehmen. Die Kosten der steuerlichen F&E-Förderung betragen in Österreich pro Jahr mehrere 100 Mio. €. Wenig ist bekannt, ob diese Maßnahmen tatsächlich eine Steigerung der F&E-Aktivitäten multinationaler Unternehmen ausgelöst haben. Mit Hilfe der Datenbank "Greenfield FDI" der Financial Times wird im Rahmen dieses Projektes eine erste Analyse der Auswirkungen der steuerlichen F&E-Förderung auf Direktinvestitionen in F&E-Aktivitäten durchgeführt.
Forschungsbereich:Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik
Sprache:Deutsch

Impact of R&D Tax Incentives on Foreign Direct Investment Flows in Research and Development and Related Activities
In Austria tax incentives for research and development have been extended in recent years: the research premium was increased from 10 percent in 2016 to 12 percent and again to 14 percent in 2018. Other EU countries have also raised tax incentives for research and development activities in recent years or introduced news instruments for the first time (in the EU countries 2010-2016 a total of 20 individual measures). Supporters of R&D tax incentives argue that R&D promotion be an important location factor for R&D activities of multinational companies. The costs of tax incentives for R&D in Austria amount to several 100 million € per year. Little is known whether these measures have actually triggered an increase in the R&D activities of multinational companies. With the help of the Financial Times' "Greenfield FDI" database, a first analysis of the effects of tax incentives on direct investments in R&D activities will be carried out within the framework of this project.