Employment Situation for Women More Difficult

21.07.2020

WIFO Research Brief: COVID-19 Pandemic

With the gradual recovery of large parts of the economic sectors affected by the lock-down, the reduction in employment in June was thus noticeably lower than in previous months. However, there are clear gender-specific differences in some sectors in favour of male employment.

Whereas in March men were still more affected by employment losses than women, the gender ratio, which was balanced in April and May, shifted to the detriment of women in June. It has also developed to the disadvantage of women at regional level. Since April, only in Upper Austria, Vorarlberg and Vienna the relative employment losses of men have been higher, in all other Länder those of women.
 

Publications

COVID-19-Pandemie: Beschäftigungssituation für Frauen schwieriger (COVID-19 Pandemic: Employment Situation for Women More Difficult)
WIFO Research Briefs, 2020, (9), 8 pages
Study by: Austrian Institute of Economic Research
Online since: 20.07.2020 0:00
Mit dem schrittweisen Wiederhochfahren der vom Lockdown betroffenen Wirtschaftsbereiche fallen die Arbeitsplatzeinbußen im Juni 2020 merklich niedriger aus als in den Vormonaten. Allerdings entwickelt sich die unselbständige Beschäftigung der Frauen in einigen Branchen wesentlich ungünstiger als die der Männer: Im März waren Männer stärker vom Beschäftigungsrückgang betroffen als Frauen, im April und im Mai war die Entwicklung ausgewogen, im Juni verloren relativ mehr Frauen als Männer ihren Arbeitsplatz. Auch auf Bundesländerebene veränderte sich das Geschlechterverhältnis zum Nachteil der Frauen: Seit April fällt der relative Beschäftigungsrückgang der Männer nur noch in Oberösterreich, Vorarlberg und Wien höher aus, in allen anderen Bundesländern der der Frauen.
Please contact

Julia Bock-Schappelwein

Research groups: Labour Market, Income and Social Security
© Christian Gertenbach/Unsplash
© Christian Gertenbach/Unsplash