Suche nach Publikationen

Detailansicht

Thomas Url, Privatversicherungswirtschaft 2015 mit geringer Dynamik

WIFO-Monatsberichte, 2016, 89(9), S.643-653
   
Die Prämieneinnahmen der privaten Versicherungswirtschaft nahmen im Jahr 2015 kaum zu (+0,2%), weil die Einnahmen der Lebensversicherung rückläufig waren (–1,2%) und die Umsätze in der Schaden-Unfallversicherung nahezu stabil blieben (+0,4%). Die Versicherungsdurchdringung sank in Österreich damit auf 5,1% des BIP, während auf dem europäischen Markt ein geringer Anstieg zu verzeichnen war. Die Prognosen der Prämieneinnahmen in Österreich für die Jahre 2016 und 2017 sind verhalten. Seit Anfang 2016 gelten neue Vorschriften zur Berechnung des Mindestkapitalerfordernisses für Versicherungsunternehmen. Die dazu vorgegebene risikolose Zinsstrukturkurve der europäischen Versicherungsaufsicht wird in Zukunft Schwankungen des Eigenmittelbedarfs erzeugen. Die neuen Eigenmittelvorschriften erzwingen eine konservative Veranlagungsstrategie mit niedrigen zu erwartenden Erträgen; sie werden 2016 in einem Stresstest erprobt.
 
Online seit: 21.09.2016 0:00
Forschungsbereich:Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik
Sprache:Deutsch

Private Insurance Industry Showed Weak Premium Dynamics in 2015

The Austrian insurance industry was faced with a weak premium growth in 2015 (+0.2 percent). Based on shrinking revenues from life insurance (–1.2 percent) and stable revenues in non-life and accident insurance (0.4 percent), the insurance density declined towards 5.1 percent of GDP. The unfavourable development in Austria occurred against a background of slightly improving revenues at the European level. Forecasts for 2016 and 2017 are moderate. At the beginning of 2016 new rules for the computation of minimum capital reserves became effective. The European supervisory authority published a riskless yield curve for the computation of solvency capital which will generate fluctuations in the future minimum capital requirement. The new rules will force insurers to follow a conservative portfolio strategy with low expected returns; they will be subject to a stress test in 2016.

Ihre Ansprechpersonen

Ilse Schulz

Mag. Ilse Schulz

Funktion: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Dienstleistungsbereich
Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung

Tamara Fellinger

Tamara Fellinger

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung

Tatjana Weber

Tatjana Weber

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung
Login-Formular