Suche nach Publikationen

Detailansicht

Daniela Kletzan-Slamanig, Angela Köppl, Umweltschädliche Subventionen in den Bereichen Energie und Verkehr

WIFO-Monatsberichte, 2016, 89(8), S.605-615
   
Die Untersuchung von umweltkontraproduktiven Subventionen – Subventionen mit potentiell negativen Umwelteffekten – in Österreich konzentriert sich auf direkte Subventionen und steuerliche Maßnahmen (d. h. indirekte Subventionen) in den Bereichen Energieerzeugung, Energienutzung und Verkehr auf Bundesebene. Der Bereich Wohnen wird aufgrund seiner Wechselwirkungen mit der Energienutzung und dem Verkehr mit einbezogen. Im Durchschnitt der Jahre 2010 bis 2013 erreichten die umweltkontra¬produktiven Förderungen demnach ein Volumen von 3,8 bis 4,7 Mrd. € p. a. Sie entfielen etwa zur Hälfte auf den Verkehr, zu über einem Drittel auf den Bereich Energie und zu knapp 14% auf den Bereich Wohnen. Die für Österreich analysierten umweltschädlichen Subventionen können jedoch zum Teil aus rechtlichen Gründen (Regelungen auf EU-Ebene, völkerrechtliche Verträge) nicht im nationalen Alleingang und/oder nicht vollständig abgebaut werden.
 
Online seit: 22.08.2016 0:00
Forschungsbereich:Umwelt, Landwirtschaft und Energie
Sprache:Deutsch

Environmentally Harmful Subsidies for Energy and Transport

The study of environmentally counterproductive subsidies (i.e., subsidies that potentially have a negative effect on the environment) in Austria focuses on direct subsidies and tax measures (i.e., indirect subsidies) in the areas of energy generation, energy use and transport at a federal level. It includes residential subsidies because of their interaction with energy use and transport. As an average of 2010-2013, environmentally counterproductive subsidies involved 3.8 to 4.7 billion € per year, half of which was spent on transport, more than a third on energy and just below 14 percent on residential subsidies. Nevertheless, such environmentally harmful subsidies as they were analysed for Austria cannot be (fully) eliminated at a national level, due in part to legal reasons (regulations at EU level, international agreements).

Ihre Ansprechpersonen

Ilse Schulz

Mag. Ilse Schulz

Funktion: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Dienstleistungsbereich
Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung

Tamara Fellinger

Tamara Fellinger

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung

Tatjana Weber

Tatjana Weber

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung
Login-Formular