Suche nach Publikationen

Detailansicht

Hans Seidel, Von Kriegsende bis zum Staatsvertrag. Eine wirtschaftshistorische Betrachtung

WIFO-Monatsberichte, 2004, 77(12), S.897-912
   
2005 jährt sich der Abschluss des Österreichischen Staatsvertrags zum 50. Mal. Die Grundlagen für das österreichische "Wirtschaftswunder" wurden im ersten Nachkriegsjahrzehnt geschaffen. Damals wurden wichtige Weichen auf dem Weg zur späteren Wohlstandsgesellschaft gestellt. Vorbildhaft für spätere Generationen waren der Umgang mit "fundamentaler" Unsicherheit und die Art, wie soziale Konflikte gelöst wurden.
 
Forschungsbereich:Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik
Sprache:Deutsch

From the End of Word War II to the Austrian State Treaty

Ten years after the end of World War II, Austria was returned to full independence through its State Treaty of 1955. During this period, the damage caused by the war and its immediate aftermath was repaired, and a new economic structure as well as growth-promoting institutions were set up. The post-war inflation was stopped and a steady regime of internal and external financial stability established.

Ihre Ansprechpersonen

Ilse Schulz

Mag. Ilse Schulz

Funktion: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Dienstleistungsbereich
Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung

Tamara Fellinger

Tamara Fellinger

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung

Tatjana Weber

Tatjana Weber

Tätigkeitsbereiche: Redaktion, Website, Publikationen, Abonnentenbetreuung
Login-Formular