Suche nach Publikationen

Aktuelle Suchfilter

Austrian Economic Quarterly

Detailansicht

Sandra Bilek-Steindl, Economy Remains Tepid. Business Cycle Report of August 2013

Austrian Economic Quarterly, 2013, 18(3), S.149-155
The Austrian economy also remains tepid in a context of weak economic activity in Europe. The export-driven manufacturing sector is recovering only slowly; the production index has stabilised in recent months, although it suffered a renewed decline in May. The latest leading indicators show only little improvement; companies still expect the economic situation to remain tense. Trade and tourism have recently seen a decline in sales. The economic weakness continues to weigh on the labour market; employment growth decelerated in July compared with the previous month, and was accompanied by a renewed increase in the number of unemployed persons.
 
Online seit: 16.09.2013 0:00
Forschungsbereich:Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik
Sprache:Englisch

Verwandte Einträge

Sandra Bilek-Steindl, Konjunktur weiterhin verhalten

WIFO-Monatsberichte, 2013(8), S.615-622
Vor dem Hintergrund der Konjunkturschwäche in Europa entwickelt sich auch die österreichische Wirtschaft verhalten. Die exportgetragene Sachgütererzeugung erholt sich nur langsam: Der Produktionsindex stabilisierte sich in den letzten Monaten, wenngleich im Mai wieder ein Rückgang verzeichnet wurde. Die Vorlaufindikatoren verbesserten sich aktuell nur wenig, die Unternehmen rechnen weiterhin mit einer angespannten Konjunkturlage. Handel und Tourismus verzeichneten zuletzt Umsatzeinbußen. Die Konjunkturschwäche belastet weiterhin den Arbeitsmarkt, im Vormonatsvergleich verringerte sich der Beschäftigungszuwachs im Juli. Gleichzeitig stieg die Zahl der Arbeitslosen neuerlich.
 
Online seit: 23.08.2013 0:00

Sandra Bilek-Steindl, Konjunktur weiterhin verhalten

Pressenotizen, 09.08.2013 9:00
 
Login-Formular