Suche nach Publikationen

Weitere Publikationen der WIFO-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter

Die umfangreiche Publikationstätigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des WIFO dokumentiert die enge Vernetzung mit der internationalen Scientific Community.

Weitere Publikationen: Ina Meyer(10 Treffer)

Ina Meyer, Mark Sommer, Employment effects of renewable energy deployment: a review

International Journal of Sustainable Development, 2016(3), S.217-245
 
Online seit: 07.10.2015 15:57

Kurt Kratena, Ina Meyer, Mark Sommer, Long-term Climate Mitigation and Energy Use in Austria – The Impact of Carbon and Energy Prices, in: Larry Kreiser, Mikael S. Andersen, Birgitte E. Olsen, Stefan Speck, Janet E. Milne, Hope Ashiabor (Hrsg.), Carbon Pricing: Design, Experiences and Issues

Critical Issues in Environmental Taxation Series, 2015, (15), S.127-140, http://dx.doi.org/10.4337/9781785360237.00021
 
Online seit: 27.10.2015 16:17

Hermine Mitter, Martin Schönhart, Ina Meyer, Klemens Mechtler, Erwin Schmid, Franz Sinabell, Gabriel Bachner, Birgit Bednar-Friedl, Agriculture, in: Karl W. Steininger, Martin König, Birgit Bednar-Friedl, Lukas Kranzl, Wolfgang Loibl, Franz Prettenthaler (Hrsg.), Economic Evaluation of Climate Change Impacts – Development of a Cross-Sectoral Framework and Results for Austria

Buchbeiträge, Springer, Vienna, Jänner 2015, S.123-146, http://www.springer.com/economics/environmental/book/978-3-319-12456-8
 
Online seit: 15.04.2015 10:57

Ina Meyer, Stefan Schönfelder, Gerhard Streicher, Climate Response Measures in Transportation: The Economic Impacts of Increasing Electromobility in Austria, in: Dirk Fornahl, Michael Hülsmann (Hrsg.), Electric Mobility Evolution – Theoretical, Empirical and Political Aspects

Buchbeiträge, Springer, Wien, Jänner 2015, http://www.springer.com
 
Online seit: 20.04.2015 18:57

Ina Meyer, Serguei Kaniovski, Jürgen Scheffran, Scenarios for Regional Passenger Car Fleets and Their CO2 Emissions

Energy Policy, 2012, 41(1), S.66-74, http://dx.doi.org/10.1016/j.enpol.2011.01.043
 
Online seit: 15.10.2015 16:46

Ina Meyer, Wachstum, technologische Entwicklung und Nachhaltigkeit, in: Friedrich Hinterberger, Harald Hutterer, Ines Omann, Elisabeth Freytag (Hrsg.), Welches Wachstum ist nachhaltig? Ein Argumentarium

Buchbeiträge, Mandelbaum-Verlag, Wien, Jänner 2009, S.182-192
 
Online seit: 28.10.2015 16:12

Ina Meyer, Klimawandel, Energieeffizienz und Automobilität

Wirtschaftspolitische Blätter, 2009, 56(4), S.619-631
Das Zeitfenster für ein erfolgreiches klimapolitisches Handeln ist eng. Die Vermeidung einer gefährlichen anthropogenen Störung des Klimasystems erfordert eine rasche und substantielle Reduktion der Treibhausgasemissionen. Der Verkehrssektor und die Automobilität gehören zu den wesentlichen und am schnellsten wachsenden CO2-Emittenten. Kurzfristig gilt die Steigerung der Energieeffizienz von Pkw als zentrale verkehrspolitische Klimaschutzmaßnahme. Der vorliegende Beitrag zeigt anhand eines originären Datensatzes für Österreich, dass technologische Effizienzpotentiale von Pkw durch wachsende Präferenzen für leistungsstarke und schwere Pkw kompensiert wurden. Darüber hinaus reduzieren effizienzbedingte Rebound-Effekte der Kraftstoffnachfrage das Effizienzpotential in der Automobilität. Eine klimaorientierte Verkehrspolitik muss wirksame Anreize für energieeffiziente Pkw setzen, um so eine verhaltensorientierte Lenkungswirkung zu entfalten, die das vorhandene technologische Effizienzpotential ausschöpft.
 

Ina Meyer, Jürgen Scheffran, Bioenergie für Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung? Potenziale und Grenzen von Biokraftstoffen

Wissenschaft & Umwelt interdisziplinär, 2008, (11), S.80-93
Mit dem Ausklingen des fossilen Zeitalters erhält die "moderne" Nutzung von Biomasse eine potentiell bedeutende Rolle in einem nachhaltigen Energiemix. Bioenergie gilt als klimafreundlich, und der kontinuierliche Anstieg der Rohölpreise sowie die Abhängigkeit von Energieimporten sprechen für eine Diversifizierung der Energiebasis mit einem steigenden Anteil von im Inland produzierten erneuerbaren Energieträgern. Ambitionierte politische Zielmarken für den Einsatz von flüssigen Bioenergieträgern im Verkehr können aufgrund des großen Bedarfs zur Entwicklung des ländlichen Raumes beitragen und einen Strukturwandel in der Agrarwirtschaft bewirken. Ein ungezügeltes Wachstum von energetischer Biomassenutzung birgt jedoch zahlreiche Probleme und Risiken hinsichtlich der ökologischen und sozioökonomischen Folgen der agrarwirtschaftlichen Erzeugung von Energiepflanzen. Kriterien und Standards für eine nachhaltige Nutzung von Biomasse müssen entwickelt und implementiert werden.
 

Ina Meyer, Marian Leimbach, Carlo C. Jaeger, International passenger transport and climate change: A sector analysis in car demand and associated CO2 emissions from 2000 to 2050

Energy Policy, 2007, 35(12), S.6332-6345
The paper provides global regionalised projections of passenger car demand, use and associated CO2 emissions from 11 world regions. The study is based on empirical data that have been originally collated from international sources for the purpose of modelling region-specific car stock demand. Derived demands serve as indicator of car related fuel consumption and associated CO2 emissions, which are calculated on the basis of behavioural and technological scenarios. The obtained CO2 emission paths are sectoral baseline scenarios that identify region-specific potentials of growth in car induced CO2 emissions assuming that current trends continue to prevail. The study adopts a multi-model approach to car demand by applying two methods rooted in the economics of consumption: utility maximisation and single equation models. The utility maximisation method for modelling car demand is driven by the preferences of the representative consumers of each world region, subject to exogenous price and income trajectories. The latter is adopted from an optimal growth model. This is a novel approach to projecting global regionalised sectoral car demands. The study is complemented by the application of single equation income-consumption models based on logistical Gompertz functions and non-linear regression techniques to compare model results.
 
Login-Formular