Aktuelle Projekte: Franz Sinabell(4 Treffer)

Franz Sinabell (Projektleitung), Wettbewerb und Strukturwandel in der österreichischen Landwirtschaft

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Die Wettbewerbsfähigkeit landwirtschaftlicher Unternehmen in Österreich zeigt sich an einer Effizienzsteigerung im Größenwachstum bei häufigen Betriebsaufgaben. Die möglichen Anpassungsstrategien sind durch die begrenzte Verfügbarkeit landwirtschaftlicher Flächen beschränkt. Diese Begrenzung kann etwa durch Diversifikation in Bereiche umgangen werden, die kaum oder keine Flächen erfordern wie Tourismusdienstleistungen. Die Studie prüft daher, ob die unterschiedliche Beteiligung am Agrotourismus die auffälligen regionalen Unterschiede im Strukturwandel erklären kann. Weiters wird der Wettbewerb zwischen landwirtschaftlichen Unternehmen um den Faktor Land untersucht. Flächenwachstum ist nur möglich, wenn Unternehmen ausscheiden. Die empirische Analyse basiert auf räumlich verorteten Parzellendaten, die einzelnen Betrieben zugeordnet werden können. Anhand von räumlich ökonometrischen Schätzverfahren werden die Auswirkungen des Ausscheidens auf die Überlebensrate der verbleibenden Unternehmen bestimmt.
 
Auftraggeber: Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung

Franz Sinabell (Projektleitung), Agro-economic Study for the Danube River Basin

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
In this study a structure is developed for country reports on measures to reduce water pollution by agriculture. The aim is to obtain a coherent overview of national approaches in regulation and governance of pollution reducing efforts. The interaction between agricultural and environmental policy measures is of special interest. The report will show to what extent countries that have association agreements with the EU have already adopted water conservation and water protection policies that are in line with EU legislation and programmes. The report ends with policy conclusions aiming at attaining a better integration of river basin wide integrated approaches in cross border water management.
 
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Auftraggeber: Internationale Kommission zum Schutz der Donau

Franz Sinabell (Projektleitung), Volkswirtschaftliche Analyse der Hochwasserschutzinvestitionen des BMVIT. Aktualisierung

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Zur Schätzung der kurz- und mittelfristigen volkswirtschaftlichen Effekte der Ausgaben für den Hochwasserschutz von 80 Mio. € wird ein dynamisches Modell eingesetzt, das auf Aufkommens- und Verwendungstabellen beruht. Damit werden zahlreiche Effekte in der österreichischen Volkswirtschaft berücksichtigt, die in reine Input-Output-Modelle nicht eingehen. Ermittelt werden die mit den Investitionen direkt und indirekt verbundenen volkswirtschaftlichen Folgen sowie die durch die Einkommensänderung induzierten Wirkungen auf Beschäftigung und Wertschöpfung.
 
Auftraggeber: Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung

Franz Sinabell (Projektleitung), ACRP8-RAPs – Participatory Development of Representative Agricultural Pathways for Austria

Aktuelle Forschungsprojekte (in Arbeit)
Climate change research heavily depends on socio-economic and land use scenarios. The research project RAPs.AT develops Representative Agricultural Pathways (RAPs) for Austria aligned to the global Shared Socioeconomic Pathways (SSPs) and based on a stakeholder process. The resulting RAPs will be publicly available for any quantitative climate change study. RAPs contribute to an improved comparability of methods and results, support qualitative studies, and better designed policies.
 
Auftraggeber: Klima- und Energiefonds
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung
Login-Formular