Matthias Firgo, Oliver Fritz, Peter Mayerhofer (WIFO), Michael Kernitzkyi, Eric Kirschner, Judith Köberl, Veronika Kulmer, Andreas Niederl, Franz Prettenthaler, Claudia Winkler (JOANNEUM RESEARCH), Johannes Absenger, Simone Harder, Robert Steinegger, Ewald Verhounig (WKO Steiermark, IWS), Wirtschaftsstandort Steiermark 2015+

Monographien, Juni 2015, 516 Seiten
   
Eine wichtige Aufgabe der steirischen Wirtschaftspolitik besteht darin, den Wirtschaftsstandort Steiermark in seiner Qualität nicht nur abzusichern, sondern kontinuierlich weiter auszubauen, um den Herausforderung der Zukunft mit sinkenden Transportkosten, Freizügigkeit im Waren-, Kapital- und Personenverkehr sowie dem Aufstieg "neuer" Standorte in Schwellenländern gerecht zu werden. Die vorliegende Studie leistet dazu einen empirisch gestützten Beitrag. International vergleichbare Informationen über die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Steiermark und ähnlich entwickelter und strukturierter Regionen in Europa werden aufbereitet und vergleichend analysiert. Auf dieser Basis können Stärken und Schwächen des Standortes im europäischen Konkurrenzumfeld identifiziert werden und in weiterer Folge Hinweise für wesentliche Handlungsfelder und Maßnahmen der regionalen Wirtschaftspolitik abgeleitet werden.
 
Studie von: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung – JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH – POLICIES: Institut für Wirtschafts- und Innovationsforschung – Wirtschaftskammer Steiermark, Institut für Wirtschafts- und Standortentwicklung
Auftraggeber: Wirtschaftskammer Steiermark
Online seit: 23.07.2015 0:00
Forschungsbereich:Strukturwandel und Regionalentwicklung
Sprache:Deutsch

Business Location Styria 2015+

Based on an in-depth empirical analysis of the Styrian economy and its competitiveness in a national and international context, the project identifies region-specific strengths and weaknesses. This assessment, which takes account of the fact that Styria is mainly competing with comparable highly industrialised regions within and outside Austria, is used to derive strategic recommendations for regional policy makers.

Login-Formular