Michael Peneder, Michael Pfaffermayr, Selbstfinanzierungskraft und Kapitalausstattung im internationalen Vergleich. Cash-flow und Eigenkapital der Industrie im Jahr 1997

WIFO-Monatsberichte, 1998, 71(3), S.155-166
   
Der jährliche Bericht über die aktuelle Entwicklung der Selbstfinanzierungskraft der österreichischen Industrie ist seit Jahren fester Bestandteil der laufenden Konjunkturbeobachtung des WIFO. In diesem Jahr gibt es zwei wichtige Neuerungen: Die Verwendung einer neuen Datenquelle erlaubt erstmals, die österreichische Entwicklung im internationalen Vergleich sinnvoll einzuordnen, und die Schätzung der Cash-flow-Umsatzrelation für 1997 beruht auf einem neuen, panelökonometrischen Prognosemodell. Das WIFO schätzt die Cash-flow-Quote für 1997 auf 9,3% der Umsatzerlöse (nach 8,8% 1996). Diese Verbesserung geht auf den Konjunkturaufschwung und die gute Entwicklung der Exporte zurück; zugleich verbesserte sich die internationale Wettbewerbsposition durch Produktionssteigerungen und Kostenentlastungen.
 
Forschungsbereich:Industrieökonomie, Innovation und internationaler Wettbewerb
Sprache:Deutsch

Self-financing Capacity and Capitalization in an International Comparison. Cash-flow and Equity in 1997

The annual review of the profitability of the Austrian manufacturing sector exhibits two important new features in 1997: First, the new BACH database for the first time allows conducting an EU-wide comparison of profitability based on detailed balance sheet data. Secondly, we have introduced a new econometric model to forecast the cash-flow to sales ratio by using a panel approach.

Login-Formular