Werner Hölzl, Vor- und Nachteile von einkommensabhängig rückzahlbaren Bildungskrediten als Instrument zur Finanzierung der Hochschulbildung

WIFO-Monatsberichte, 2013, 86(2), S.187-196
   
Studiengebühren werden in Österreich kontrovers diskutiert, sind aber ein wichtiges Element einer gemischten Form der Finanzierung der Hochschulbildung. Die Einführung von hohen Studiengebühren ohne flankierende Maßnahmen kann unerwünschte soziale und gesamtwirtschaftliche Folgen haben. Wie die Analyse der Vor- und Nachteile einkommensabhängig rückzahlbarer Bildungskredite gegenüber anderen Finanzierungsformen wie Bildungskrediten ohne einkommensabhängige Rückzahlung und einer Akademikersteuer zeigt, hängt der Vorteil von einkommensabhängig rückzahlbaren Bildungskrediten in erster Linie von ihrem Design ab. Potentiell können sie daher auch Auswirkungen auf die Staatsverschuldung haben.
 
Forschungsbereich:Industrieökonomie, Innovation und internationaler Wettbewerb
Sprache:Deutsch

Pros and Cons of Income-contingent Education Loans as a Tool to Finance Higher Education

Tuition fees, while controversial in Austria, are an important element of mixed regimes of higher education financing. In many countries, especially in the Anglo-Saxon world, income-contingent loans and tuition fees are used as an instrument to increase the share of private funding of higher education. An assessment of the pros and cons shows that income-contingent loans have advantages over other forms of financing such as loans without income-related repayment or graduate taxes. However, income-contingent loans depend for their efficiency and effectiveness on the specificities of their design and implementation.

Login-Formular