Yvonne Wolfmayr, Peter Mayerhofer, Jan Stankovsky, WIFO-Weißbuch: Exporte als Wachstumsmotor. Maßnahmen zur weiteren Belebung der Ausfuhr

WIFO-Monatsberichte, 2007, 80(3), S.249-261
   
Die weltweite Globalisierung sowie die europäische Integration haben die Internationalisierung der österreichischen Wirtschaft stark vorangetrieben. Der Export war in den letzten zehn Jahren zumeist der wichtigste Motor der Wirtschaftsentwicklung in Österreich. Dazu trug die zunehmende Verflechtung durch Direktinvestitionen maßgeblich bei. Schwachstellen der Exportwirtschaft sind aus einer längerfristigen Perspektive die zu hohe Konzentration auf mittlere Technologien sowie der Rückstand im Bereich der modernen, wissensintensiven Dienstleistungen. Die Beseitigung dieser Defizite ist für künftige Exporterfolge unverzichtbar.
 
Forschungsbereich:Industrieökonomie, Innovation und internationaler Wettbewerb – Strukturwandel und Regionalentwicklung
Sprache:Deutsch

WIFO White Paper: Exports as a Growth Driver. Measures for Further Export Stimulation

In recent years, exports have become a driver of economic growth in Austria and contributed essentially to the creation of employment. Austria was able to conquer increasing market shares at the international level and succeeded in improving its trade balance. Contrary to public fears, the integration of the Central and Eastern European countries into the European Union turned out to be extremely stimulating. Thus, internationalisation has produced a positive overall result for Austria.

Login-Formular