Thomas Url, 2005 ausgezeichnetes Geschäftsjahr für die österreichische Versicherungswirtschaft

WIFO-Monatsberichte, 2006, 79(10), S.723-733
   
Im internationalen Vergleich klaffte die Entwicklung der Lebens- und der Nicht-Lebensversicherung 2005 auseinander: Während die Prämieneinnahmen der Nicht-Lebensversicherung real stagnierten, wurde in der Lebensversicherung ein realer Zuwachs verzeichnet. In Österreich sowie Mittel- und Osteuropa fiel diese Entwicklung besonders deutlich aus. Hohe Finanzerträge bewirkten in der Kranken- und der Schaden-Unfallversicherung eine Verbesserung des Ergebnisses der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit. In der Lebensversicherung kam die gesteigerte Veranlagungsrendite verstärkt den Versicherten zugute.
 
Forschungsbereich:Makroökonomie und europäische Wirtschaftspolitik
Sprache:Deutsch

2005 Excellent Business Year for Austrian Insurers

Domestic business was remarkably good for Austrian insurance companies in 2005. All insurance sectors were able to increase their premium revenue, with growth in the life insurance line outpacing that in the health and in the property-liability segments, respectively. While quantity effects predominated in life insurance, owing to single premium payments and the premium-subsidised retirement provision business, price increases were of importance in health insurance, and to a somewhat lesser degree in property insurance.

Login-Formular