Search form

Active search filter

Industrial Economics, Innovation and International Competition

Ongoing research projects(48 hits)

Andreas Reinstaller (Project co-ordinator), Comparative Performance of Indigenous and Multinational Firms Operating in Ireland

Current research studies (work in progress)
 
Commissioned by: European Commission
Study by: Austrian Institute of Economic Research – Economic and Social Research Institute

Martin Falk (Project co-ordinator), Wirkungsmonitoring der FFG-Förderungen

Current research studies (work in progress)
 
Commissioned by: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH
Study by: Austrian Institute of Economic Research

Matthias Firgo (Project co-ordinator), OÖ-DESI – Digital Economy and Society Index für Oberösterreich

Current research studies (work in progress)
DESI (Digital Economy and Society Index) ist ein von der EU entwickelter und auf nationaler Ebene jährlich erhobener Index, der einen Vergleich der "digitalen Performance" der Mitgliedsländer in fünf Dimensionen und ein Monitoring der Entwicklung über die Zeit erlaubt. Er ist damit ein geeignetes Instrument, um die Wirtschaftspolitik in Digitalisierungs-Agenden zu begleiten und Entscheidungshilfen zu geben. Ziel des Projektes ist die erstmalige Erstellung eines regionalisierten DESI für das Bundesland Oberösterreich zur Standortbestimmung des Digitalisierungsfortschrittes in Oberösterreich im Vergleich zu Österreich und den Ländern der EU.
 
Study by: Austrian Institute of Economic Research
Commissioned by: Business Upper Austria

Michael Böheim (Project co-ordinator), Evaluierung der Breitbandinitiative des BMVIT

Current research studies (work in progress)
 
Study by: Austrian Institute of Economic Research
Commissioned by: Wissenschaftliches Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste GmbH

Werner Hölzl (Project co-ordinator), WIFO-Konjunkturtest und WIFO-Investitionstest: Konjunkturumfragen der EU für Österreich

Current research studies (work in progress)
Der WIFO-Konjunkturtest ist eine monatliche Befragung von österreichischen Unternehmen zur Einschätzung ihrer wirtschaftlichen Lage. Ziel der Erhebung ist es, die aktuelle und bevorstehende Entwicklung der Konjunktur mit einem deutlichen Zeitvorsprung gegenüber der amtlichen Statistik zu erfassen. Im Rahmen des WIFO-Investitionstests werden frühzeitig Indikatoren zum Investitionsverhalten in Österreichs Sachgütererzeugung und Bauwirtschaft ermittelt.
 
Commissioned by: European Commission
Study by: Austrian Institute of Economic Research

Michael Peneder (Project co-ordinator), Global Competitiveness Programme 2017

Current research studies (work in progress)
As the Austrian partner organisation for the World Economic Forum's Global Competitiveness Report, WIFO undertakes a survey among leading business managers.
 
Commissioned by: World Economic Forum
Study by: Austrian Institute of Economic Research

Michael Peneder (Project co-ordinator), Measuring Competitiveness. Competitiveness Report 2017

Current research studies (work in progress)
The study serves as a background document for the European Commission and is conducted in close cooperation with the ZEW Mannheim. The main tasks are to define the concept of competitiveness at the micro, meso, and macro levels of economic activity, to establish a set of indicators that is suitable for comparing the competitive performance of EU countries, to develop a systematic grid of indicators and policy objectives, and to determine the strengths and weaknesses of commonly used indicators, including their associated measurement problems or biases.
 
Commissioned by: European Commission
Study by: Austrian Institute of Economic Research – Centre for European Economic Research

Jürgen Janger (Project co-ordinator), Forschungsquotenziele 2020. Aktualisierung 2017

Current research studies (work in progress)
Die österreichische Bundesregierung hat im Rahmen der Strategie "Europa 2020" Forschungsquotenziele gesetzt: Die Forschungs- und Entwicklungsquote soll bis 2020 auf 3,76% des BIP gesteigert werden bei einem Finanzierungsanteil des öffentlichen Sektors von einem Drittel. Zusätzlich soll die Grundlagenforschungsquote auf 0,94% des BIP angehoben werden. Diese Studie berechnet einen idealtypischen Finanzierungs- und Ausgabenpfad, der die Erreichung dieser Ziele bis 2020 ermöglichen würde. Die für die Zielerreichung notwendige Finanzierung wird der vergangenen und vom Bundeshaushalt vorgegebenen künftigen Entwicklung der tatsächlichen F&E-Finanzierung gegenübergestellt. Aus dem Vergleich ergibt sich eine Finanzierungslücke zur Erreichung der Forschungsquotenziele.
 
Commissioned by: Austrian Council for Research and Technology Development
Study by: Austrian Institute of Economic Research

Michael Böheim (Project co-ordinator), Volkswirtschaftliche Analyse der Tarife von Verwertungsgesellschaften

Current research studies (work in progress)
 
Study by: Austrian Institute of Economic Research
Commissioned by: Autoren, Komponisten und Musikverleger reg.Gen.mbH

Jürgen Janger (Project co-ordinator), Der Beitrag der österreichischen Universitäten zur ökonomischen Wertschöpfung

Current research studies (work in progress)
Universitäten sind zentrale Institutionen in wissensbasierten Gesellschaften. Ihre Aktivitäten ziehen vielfältige wirtschaftliche und gesellschaftliche Effekte nach sich. Die Quantifizerung dieser volkswirtschaftlichen Effekte bleibt aufgrund von methodischen und Datenproblemen aber oft bruchstückhaft. Viele Studien beschränken sich daher auf kurzfristige Hebeleffekte von Universitätsinvestitionen und den Ausgaben des Personals und der Studierenden auf die umliegende Wertschöpfung. Die vorliegende Studie untersucht sowohl kurzfristige Hebeleffekte als auch längerfristige Produktivitätswirkungen von Universitätsoutputs, um die volkswirtschaftlichen Effekte von Universitäten in Österreich umfassender abzubilden. Zur Analyse der Produktivitätseffekte werden ein erweitertes regionalisiertes Input-Output-Modell der österreichischen Wirtschaft und ökonometrische Analysen der Wirkung von universitärer Forschung und der Tätigkeit der Absolventen und Absolventinnen eingesetzt. Die Studie bietet zusätzlich einen Überblick über nichtmonetäre Effekte von Universitäten auf Absolventen und Absolventinnen, Gesellschaft und kulturelle Entwicklungen.
 
Commissioned by: Federal Ministry of Science, Research and Economy
Study by: Austrian Institute of Economic Research
Login-Formular